Kreispokal Herren: Kummerow dreht auf – Remplin verspielt 3:0-Führung

Ein Bericht von Maik Werner.          

Die dritte Kreispokalrunde stand an diesem Wochenende auf dem Programm. In insgesamt 16 Partien wurden die Sieger ermittelt, die in die nächste Runde einzogen.

Den höchsten Sieg fuhr die zweite Mannschaft vom PSV Röbel-Müritz im Duell gegen die Reserve von Jahn Neuenkirchen. Mit 5:0 schickten die Müritzstädter die Jahn-Kicker wieder nach Hause. Thomas Knappe gelang hierbei ein lupenreiner Hattrick (67./76./81.). Auch die zweite Mannschaft vom SV Hanse Neubrandenburg ließ bei Vorwärts Demmin mit dem 6:3 nichts anbrennen. Deutlich machten es auch die Nossendorfer Kickers beim 4:1-Auswärtserfolg gegen den SV Schönhausen 93.

Spannend war es zwischen den Reserveteams von Nordbräu Neubrandenburg und Traktor Dargun. Stefan Schmidt netzte eine Sahm-Ecke schon in der ersten Spielminute mit dem Kopf ein. Doch Nordbräu drehte die Partie durch Tore von Ganske (48.) und Nerstheimer (86.) und zog somit in die nächste Runde ein.

Am Sonntag duellierten sich dann u.a. der Rempliner SV und der SV Möllenhagen/Bocksee. Dass die Gastgeber am Ende ausschieden, war einem sensationellen Comeback der Gäste zu verdanken. Der RSV legte zunächst los wie die Feuerwehr. Stefan Hiltner (10./11.) sowie Justin Burmeister nach einer Ecke trafen zur beruhigenden 3:0-Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang verloren die Gastgeber dann völlig den Faden und mussten gar in Minute 86 durch Christian Hahn den 3:3-Ausgleich hinnehmen. In der Verlängerung passierte nichts mehr. Im Elfmeterschießen blieben die Gäste dann cool und gewannen am Ende mit 7:5.

In Gielow war die erste Hälfte zwischen den heimischen SVG und Kummerow eher ein Langweiler. Dann drehte RWK aber auf. Daniel Oehlke (50.), Torjäger Tobias Bastians (62./72.) und Stefan Marschewski (76.) trafen zur 4:0-Führung und ließen dabei noch ordentlich was liegen. Oliver Rabatt betrieb mit seinem Tor in der Schlussminute nur noch Ergebniskosmetik.

Ebenfalls in der nächsten Runde zogen die Mannschaften vom SV Brunn, Groß Miltzow I und II, Völschow, Sarow, Blankensee, Blau-Weiß Neubrandenburg, Tutow, Plasten II und Zepkow ein.

Die Ergebnisse des Pokalspieltages können bei Fussball.de eingesehen werden. Die Auslosung der nächsten Pokalrunde wird bekannt gegeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Kreisfußballverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.