Top-Teams kämpfen um den Kreispokal      

Besser hätte das Pokalfinale wohl nicht lauten können. Wenn am Sonnabend ab 14:30 Uhr in Tutow der Faulenroster SV auf Nossentiner Hütte trifft, duellieren sich die beiden Top-Teams der abgelaufenen Kreisoberligasaison. Beide Mannschaften werden nämlich in der nächsten Saison in der Landesklasse an den Start gehen.   

Der SFV schloss die Kreisoberligasaison als Meister ab. Die Elf um das Trainerduo Kurth/ Schwarz sammelte insgesamt 59 Punkte und stellte mit 87 Toren den besten Angriff. Zudem stellt Hütte mit Andy Odebrecht, der 24 Treffer erzielen konnte, den besten Torjäger. Über die Stationen Alt Schwerin (3:2/A), Ballin (2:0/A), Groß Plasten II (3:1/A), Motor Süd Neubrandenburg (4:0/H) und Groß Miltzow (1:0/H) führte Hüttes Weg ins Finale. Das Double ist das erklärte Ziel in Nossentiner Hütte. Doch das dürfte nicht so einfach werden.          

Denn mit dem Faulenroster SV reist ein Team nach Tutow, welches nur so voll Selbstvertrauen strotzt. Die 57 geholten Zähler in der Liga bedeuteten einen neuen Punkterekord in der Vereinsgeschichte. Auf Platz zwei beendete die Pecat-Elf die Kreisoberligasaison. 65 Tore bedeuteten ebenfalls den zweitbesten Wert. In einer anderen Statistik liegt der FSV sogar an der Spitze. 22 Gegentore in 26 Spielen sind der absolute Topwert, also statistisch gesehen gerade einmal 0,85 pro Partie.    

Die "Grünen" zogen nach Siegen über Klink (4:3/A), Nossendorfer Kickers (4:1/H), Teetzleben (3:0/A), Rosenow (2:1/A) und schlussendlich durch einen 8:7-Krimi nach Elfmeterschießen in Brunn ins Finale ein. Die Euphorie in Faulenrost ist riesig, das letzte Heimspiel gegen Sarow sahen 225 zahlende Zuschauer. Es ist damit zu rechnen, dass mindestens diese Anhängerschaft auch in Tutow präsent sein wird. Ein Bus ist schon gechartert.    

Die letzte Begegnung zwischen Hütte und Faulenrost war denkbar knapp und verspricht daher auch am Sonnabend wieder Spannung. Der Meister gewann knapp mit 1:0, auch weil Faulenrost drei Minuten vor Schluss einen Elfmeter verschoss. Im Hinspiel gab es ein 1:1-Unentschieden.     

Beide Teams werden sich auf Augenhöhe begegnen. Sowohl Faulenrost als auch Hütte wollen den Pott und die nächste Feier starten.

geschrieben von Maik Werner am 14.06.2016 
              

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Kreisfußballverband Mecklenburgische Seenplatte e.V.